Fünf Tipps für mehr Leistung

Aktualisiert: Mai 7


Tipp 1: Ernähren Sie sich vorwiegend basisch. Das heißt, eine Mahlzeit am Tag sollte komplett basisch sein. Alternativ können Sie einen Tag pro Woche als Basentag einlegen. Eine basische Ernährung reduziert Entzündungen im Körper und somit Schmerzen. Sie fühlen sich leistungsfähiger, energiegeladener und wacher!

  • Beispiele für basische Mahlzeiten:

  • Frühstück: Shake aus Mandelmilch, Banane, echtem Kakao; Obstsalat mit Walnüssen, Mandeln und Kokosflocken; Chiapudding mit Beerenspiegel und Kokosflocken; Kokosjoghurt mit frischem und getrocknetem Obst und Nüssen

  • Mittagessen: Kartoffel-Gemüsepfanne; Süßkartoffelcurry; Quinoasalat mit frischer Minze, Gurke, Granatapfelkernen, Pininenkernen; Radicchiosalat mit Feigen und Walnüssen und Zitronendressing

  • Abendessen: Gemüsesuppe wie z.B. Zucchinisuppe mit Sonnenblumenkernen


Tipp 2: Reduzieren Sie Produkte, die stark übersäuernd auf den Körper wirken. Dazu zählen Fleisch, Wurst, Weißmehl, Kaffee, Zucker, Alkohol, die meisten Milchprodukte, Eier. Eine Übersäuerung führt zu Entzündungsvorgängen im Körper und somit zu Schmerzen, Faszien verkleben und führen zu einer eingeschränkten Beweglichkeit. Der Darm wird überlastet durch die Förderung von schlechten Darmbakterien, Sie fühlen sich träge.


Tipp 3: Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Die Empfehlung liegt bei etwa 30 ml/kg Körpergewicht. Geeignet ist stilles Wasser oder Wasser angereichert mit entgiftenden Kräutern und Gewürzen wie frischer Minze, Basilikum, Rosmarin, Ingwer, Obst/Gemüse wie frische Gurke, Himbeeren, Zitrone. Wasser ist ein Reinigungsmittel für den Körper, von daher sollte der Flüssigkeitsbedarf vorwiegend mit Wasser oder Kräutertees gedeckt werden und nicht mit Kaffee oder Säften. 


Tipp 4: Erhöhen Sie Ihre Omega-3-Fettsäuren durch die tägliche Zufuhr von einem Esslöffel Leinöl, 2-3 mal pro Woche einen guten Lachs aus guter Qualität, einer Handvoll Walnüssen pro Tag und einem Esslöffel geschroteten Leinsamen pro Tag. Omega-3-Fettsäuren reduzieren die Aufnahme von ungünstigen Fettsäuren, welche Entzündungsvorgänge auslösen können. Omega-3 Fettsäuren helfen dem Gehirn seine Leistungsfähigkeit zu erhalten.  


Tipp 5: Reichern Sie Ihr Wasser hin und wieder mit basischen Mineralien wie Magnesium, Kalium, Calzium, Zink, Selen an. Gute Basenpulver erhalten Sie unter anderem in der Apotheke. 


Ein gesunder Säure-Basen-Haushalt ist der Grundpfeiler für einen gesunden körperlichen Zustand


Ist der Körper übersäuert, macht sich das bemerkbar in schlechter Konzentrationsfähigkeit, verklebten Faszien, eingeschränkter Beweglichkeit, langsamer Regenerationsfähigkeit, Schmerzen im Rücken und in den Gelenken, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Leiden Sie an den genannten Symptomen, ist es noch wichtiger, sich für ein paar Wochen extrem basisch zu ernähren, damit sich der Körper erholen und Entzündungswerte runterfahren kann. Achten Sie daher darauf, den Anteil an basischen Lebensmitteln hochzufahren, wenn Sie die Runde mit einem geschmeidigen Schwung, schmerzfrei, energiegeladen und konzentriert bestreiten möchten.