Proteinpower für die Runde



Bei vielen Golfern hat sich die „Stulle“ als Rundenverpflegung bewährt.


Spricht an sich auch nichts dagegen. Doch meistens landen Wurst oder Käse auf dem Brot. Unter dem Aspekt, dass pflanzliche Nahrungsmittel und hierzu zählen auch pflanzliche Proteine, meist etwas zu kurz kommen, habe ich heute ein Rezept für einen meiner Lieblingsbrotaufstriche für Sie. Er kombiniert pflanzliche und tierische Eiweißquellen und somit ist die biologische Wertigkeit hoch und das Eiweiß kann vom Körper perfekt aufgenommen werden. Ihre Muskulatur profitiert von der Eiweißpower und kann sich bestmöglich regenerieren.


Weiße Bohnen liefern zudem eine Menge Magnesium, ein Mineral das für Sportler immens wichtig ist! Es ist unter anderem am Energiestoffwechsel beteiligt, stärkt schwache Nerven und beugt Krämpfe und Muskelkater vor.


Es gibt unzählige leckere vegetarische Aufstriche! Denken Sie daran die tierischen Lebensmittel etwas runterzufahren und die pflanzlichen Lebensmittel hoch zu fahren. So schützen Sie sich und Ihren Körper vor Entzündungen und Schmerzen.


Wenn Sie es süß mögen auf der Runde: wie wärs zum Beispiel mit einem Marmeladenbrot und anstelle von Butter etwas Mandel- oder Sesamus zu verwenden. Auch hier liefern Sie Ihrem Körper Brainpower vom Feinsten und schnellverfügbare Energie ohne den Blutzuckerspiegel dabei zu belasten!


Egal für welche Alternative Sie sich entscheiden: laden Sie Ihre Brote nicht zu voll. Dieser Tipp gilt nicht nur um verschmierte Finger vorzubeugen, sondern auch den Verdauungstrakt während der Runde nicht zu sehr zu belasten und Ihnen die Energie für Ihre Konzentration bereit zu halten.


Zutaten für mehrere Portionen:

  • weiße Riesenbohnen, 1 Dose (400g Abtropfgewicht oder selber einweichen und kochen)

  • ca 400g Frischkäse (um Kuhmilchprodukte zu reduzieren zum Beispiel Ziegenfrischkäse oder eine Mischung aus beiden Sorten)

  • 5 getrocknete Tomaten (in Öl)

  • 1 Bund Rucola

  • Salz und Pfeffer

Alles pürieren und genießen!